26. November 2008

Experimente

Viel zu selten experimentiere ich im Studio. Aber weder das Tagesgeschäft noch mein Projekt lässt hierfür Zeit. Nur als Manuela hier war, da war Zeit. Da musste die Zeit da sein - und sie war da. Es hat mir viel Freude bereitet, sie einzuweisen. Es war eine gute, eine besondere Zeit. Eine Zeit auch für mich des Bewusstwerdens, der erneuten Erkenntnis des Enstehens eines Bildes. Zuviel Routine ist inzwischen im Spiel, bei aller Liebe für das Medium, mit dem ich es zu tun habe. Das ich liebe. Die Begeisterung, die meine Praktikantin entwickelte, spornte auch mich an. Ich bin davon überzeugt, dass sie begabt worden ist. Und dass es eine Begabung ist, die es zu fördern gilt. Das Versprechen habe ich ihr gegeben. Für Deinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute!

Keine Kommentare: