16. April 2009

Berührungen

Berührt sein. Zur Zeit bin ich bei den Arbeiten zu meinem Projekt sehr oft berührt. Obschon andere das, was ich da erleben darf, gar nicht als Berührungen bezeichnen würden.
Da ist ein alter Mann, der seit vielen vielen Jahren seine kranke Frau pflegt. Und dies mit einer Würde, mit einer Liebe, mit einer Selbstverständlichkeit, die mich zutiefst gerührt hat. Da sind Menschen, die in ihrer zweiten Lebenshälfte oder am Ende ihres Lebens erfüllt sind. Mit Bildern, mit Begegnungen ihres Lebens, mit dem, was sie hinter sich zu haben scheinen.
Und oft frage ich mich, womit ich es verdient habe, dies festhalten zu dürfen...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

der Pastor und sein Schatz?

Gruß O**

jörg kassühlke hat gesagt…

Gut erkannt, mein Lieber; so ist es.

Lieber Gruß,
j.

Sanne hat gesagt…

Das Foto und das Thema berühren mich auch gerade sehr ...

Freu' mich unglaublich auf Deine Ausstellung zu diesem Thema :-)

Lieben Gruß
Sanne

Grita hat gesagt…

Macht Spass, Deine Bilder und Texte anzusehen!
Habe heute das erste Mal den Text über den Brief an Gerhard gelesen.
Oda und Gerhard leben weiter.
Bin sehr gespannt auf neue Bilder.
Gruß, Grita

jörg kassühlke hat gesagt…

Sanne: das freut mich!
Grita: vielen Dank....

Viele Grüße,
jörg

Anonym hat gesagt…

Grüß die beiden mal ganz lieb von mir.

O**

jörg kassühlke hat gesagt…

Mache ich gerne, mein Lieber.