17. August 2009

Bewegend

Bewegende Wochen und Tage, in denen sich manchmal alles nur noch zu drehen, oft vieles so unhaltbar scheint. Und mir wieder einer meiner liebsten Lyriker einfällt: »O taumelbunte Welt, Wie machst du satt, Wie machst Du satt und müd.« (H. Hesse)
Finanzkrise, Weltwirtschaftskrise, Ende der Rezession... Auf die Hitze des Tages folgt am Ende das Gewitter und die erhoffte Abkühlung. Was suche ich mehr? Die Hitze, das Gefecht, die Momente, in denen man mittendrin steckt und es ohne Ende zu fließen scheint oder den Augenblick des Abkühlens, wenn betrachtet werden kann, was da war. Vielleicht beides?
Mag sie sich drehen, die taumelbunte Welt. Mag ich mich auch drehen und manchmal nicht wissen wo ich stehe, wenn die Augen wieder geöffnet sind. Und mag die "Walze" auch weiterwalzen... »Wie sähe die Welt aus, hätte sich die nackte Walze einer Geschichte ohne Christus über sie hinweg geschoben.« (Heinrich Böll)

Kommentare:

nika hat gesagt…

Hallo Jörg,

ich lass Dir mal einen lieben Gruß da! Süßes Bild übrigens :-)

Bis bald, Nika

Schnuffel hat gesagt…

das bild ist voll süß..
ist das lucie?
ich lass auch mal liebe grüße da..
hoffe wir sehen uns jetzt öfter mal..
BIs dann schnuffel